Verkehrsunfall


Einsatzart: Techn. Hilfe > Verkehrsunfall Zugriffe: 856
Einsatzort: Bundesstraße 39 / Kreisstraße 16
Datum: 03.05.2020
Einsatzbeginn: 11:38 Uhr
Einsatzende: 12:38 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Kleinalarm
Technische Hilfe

Einsatzbericht :

 

Ein Verkehrsunfall mit Motorradbeteiligung sorgte am späten Sonntagvormittag für eine kurzzeitige Vollsperrung der Bundesstraße 39 an der Einmündung zur Kreisstraße nach Lindenberg. Eine Motoradgruppe war von Neustadt in Richtung Lambrecht unterwegs. Kurz vor der Einmündung nach Lindenberg kreuzte ein junges Wildschwein die Fahrbahn und brachte den BMW-Kradfahrer mit seinem Sozius zum Sturz. Neben der Polizei und dem Rettungsdienst wurde auch die Feuerwehr wegen auslaufenden Betriebsstoffen alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr kümmerte sich bereits das Rettungsdienstpersonal mit Notarzt um die Verunglückten. Betriebsstoffe liefen nicht aus. Nach Absprache mit der Polizei übernahm die Feuerwehr die Verkehrsabsicherung und beseitige, nach der Unfalldokumentation den Kadaver von der Straße. Zur Unfallaufnahme und Landung des Rettungshubschraubers Christoph 5 musste die Bundesstraße komplett gesperrt werden. Eine Person des BMW Motorrad kam mit dem Hubschrauber in eine Klinik, die weitere Person kam mit dem Rettungswagen zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus. Da der Unfall am Ortsausgang von Neustadt in Richtung Lambrecht gemeldet wurde, war die Feuerwehr alarmiert und ausgerückt. An der Einsatzstelle war die Feuerwehr mit einem Löschfahrzeug und sieben Einsatzkräften sowie die Polizeimit zwei Funkstreifenwagenbesatzungen, der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen, ein Notarztfahrzeug und der Rettungshubschrauber Christoph 5 aus Ludwigshafen.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder