Einsatz in der Notfalldienstzentrale

Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
Zugriffe 2331
Einsatzort Details

Stiftstraße
Datum 31.03.2022
Alarmierungszeit 21:47 Uhr
Einsatzende 22:43 Uhr
Einsatzdauer 56 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Kleinalarm
Technische Hilfe

Einsatzbericht

Einen nicht alltäglichen und divisiblen Einsatz forderte am späten Donnerstagabend den Kleinalarm der Feuerwehr Neustadt. Eine Frau begab sich in die Notfalldienstzentrale des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes am Krankenhaus weil ein Finger der linken Hand sehr stark, vor einem Ring angeschwollen war und der Ring sich nicht mehr entfernen ließ. Dies führte dazu, dass der Finger im mehr anschwoll. Die Ärzte versuchten mit einer Fingerringsäge das Problem zu lösen. Dies funktionierte wegen des strak angeschwollenen Fingers und der zu gering erzeugten Drehzahlen der Fingerringsäge nicht. Zu ihrer Unterstützung der Notlage forderten die Ärzte die Feuerwehr nach. Damit bei den filigranen Arbeiten die restlichen Finger geschützt bleiben wurden diese mit Sporttapeband umwickelt, sodass nur noch der Finger mit dem Ring frei war. Ebenso wurde die Hand gepolstert. Die ersteingeleiteten Maßnahmen mit einer Zange den Ring aufzuschneiden, brachte keinen Erfolg.  Somit kam ein etwas größeres Gerät zum Einsatz. Mit einem Akkutrennschleifer, mit regelbaren Drehzahlen und ständiger Kühlung des Fingers mit einer Wasserspritze, schnitten die Einsatzkräfte vorsichtig den Ring, zogen ihn mit Zangen auseinander und konnten dadurch den Ring vom Finger entfernen. Während den Einsatzmaßnahmen wurde die Patientin ständig betreut und ihr immer die eingeleiteten Schritte der Maßnahmen erklärt. Der Ring konnte ohne weiteren Schaden entfernt werden. Ob durch den angeschwollenen Finger innere Verletzungen entstanden sind, muss von medizinsicherer Seite abgeklärt werden. Die Dame war nach der Entfernung des Ringes sehr erleichtert und bedankte sich bei den Einsatzkräften.

 

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder