Gefahrstoff


Einsatzart: Gefahrgut > sonstiger Gefahrgut-Einsatz Zugriffe: 2582
Einsatzort: Weinstraße
Datum: 01.05.2020
Einsatzbeginn: 20:28 Uhr
Einsatzende: 21:21 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Löschzug Süd
Technische Hilfe

Einsatzbericht :

 

Mit dem Einsatzstichwort G1 (Gefahrstoff) wurde der Löschzug Süd in eine Wohnung in der Weinstraße alarmiert. Vor Ort stellte sich für die Einsatzkräfte die Lage etwas anders dar. In der Wohnung des Mieters befand sich ein mobiler Gasgrill mit angeschlossener Gasflasche. Vermutlich geriet das Gerät aus, noch ungeklärter Ursache in Brand. Unter Atemschutz ging die Feuerwehr in die Wohnung und schloss unverzüglich die Gasflasche. Diese wurde vor Ort kurz abgekühlt und wurde anschließend ins Freie transportiert zum weiteren herunterkühlen. In der Wohnung entstand zum Glück kein weiterer Schaden. Kräfte des Rettungsdienstes aus Edenkoben versorgten den Mieter, dieser wollte aber nach der Erstversorgung nicht zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus. Im Einsatz war die Feuerwehr mit drei Einsatzfahrzeugen und 16 Einsatzkräften.

Die Feuerwehr warnt ausdrücklich davor Holzkohlen- oder Gasgrills in Wohnungen oder geschlossenen Räumen nicht zu betreiben. In geschlossenen Räumen sammelt sich beim Grillen schnell Kohlenmonoxid in der Luft an, was den Sauerstoff verdrängt. Das Kohlenmonoxid sieht man nicht und kann es auch nicht riechen. Dabei gilt Kohlenstoffmonoxid als Ursache für mehr als die Hälfte aller tödlichen Vergiftungen.