Fahrzeugbrand


Einsatzart: Brandeinsatz > Fahrzeugbrand Zugriffe: 582
Einsatzort: Landstraße 540
Datum: 06.12.2018
Einsatzbeginn: 14:20 Uhr
Einsatzende: 16:30 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Löschzug Lachen-Speyerdorf
Brandeinsatz

Einsatzbericht :

Noch während des laufenden Einsatzes auf der Bundesstraße 39 folgte ein Paralleleinsatz, mit dem Einsatzstichwort „Fahrzeugbrand klein auf der L 540 zwischen Lachen-Speyerdorf und Duttweiler. Da nicht alle Einsatzkräfte auf der Bundesstraße benötigt wurden, rückte ein Teil unverzüglich zur neuen Einsatzstelle an. Vor Ort stellte sich die Lage nicht als Fahrzeugbrand sondern als Verkehrsunfall dar. Ein PKW-Fahrer wollte von der Bundesstraße 39 auf die Landstraße 540 abbiegen, dabei kam zu einer Kollision mit einem Citroen Transporter. Der Fahrer des PKW befand sich beim Eintreffen der Feuerwehr noch im Unfallfahrzeug und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehr bereitete unverzüglich die hydraulischen Rettungsgeräte für eine schonende Rettung vor. Dies war nach Rücksprache mit dem Notarzt des Rettungshubschraubers nicht mehr erforderlich, da die Befreiung der Person aus dem Unfall PKW über die geöffnete Tür erfolgte. Neben der Personenrettung, stellte die Feuerwehr den Brandschutz sicher, streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab und sicherte die Unfallstelle. Die korrekte Reinigung des Fahrbahnbelages übernahm, die durch die Feuerwehreinsatzzentrale verständigte Straßenmeisterei. Während des Einsatzes war die Landstraße 540 komplett für den Fahrzeugverkehr gesperrt. An der Unfallstelle war die Polizei mit zwei Streifenwagenbesatzungen, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen, Rettungshubschrauber Christoph 5, die Feuerwehr mit fünf Einsatzfahrzeugen und 15 Einsatzkräften sowie die Straßenmeisterei.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder