Gefahrstoffaustritt


Einsatzart: Gefahrgut > sonstiger Gefahrgut-Einsatz Zugriffe: 736
Einsatzort: Karl-Helfferich-Straße
Datum: 10.02.2020
Einsatzbeginn: 17:04 Uhr
Einsatzende: 19:29 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Stadtmitte 2
Gefahrstoffzug
Medienteam
Technische Hilfe

Einsatzbericht :

 

Am späten Montagnachmittag kam es zu einem Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst in der Karl-Helfferich-Straße. Bei der dortigen Polizeiinspektion kam es zu einer Freisetzung einer Substanz. Bei der Überprüfung von sichergestellten Materialien, durch Fachkräfte der Polizei, kam es in den Räumlichkeiten der Polizei, zu einer Freisetzung einer Substanz. Diese führte zu leichten Atemwegsreizungen bei den diensthabenden Kollegen. Die Feuerwehr sperrte den Bereich um die Inspektion ab und kontrollierte die vorübergehende Räumung. Der Notarzt, die leitenden Notärztin, der organisatorische Leiter sowie das Personal des Rettungsdienstes versorgten die betroffenen 13 Kollegen, welche über Schwindel, Kopfschmerzen und leichten Atemwegsprobleme klagten. Parallel führte die Facheinheit Gefahrstoffe Messungen im Gebäude durch. Unterstützt mit weiterführenden Messgeräten wurden die Neustadter Kollegen durch Kräfte der Berufsfeuerwehr Ludwigshafen. Diese waren mit zwei Einsatzfahrzeugen vor Ort. Nach der Analyse der Messungen konnten die Fachkräfte schließlich Entwarnung geben. Wie es zu dem Vorfall kam wird weiter untersucht. Während des Einsatzes musste kurzzeitig die Karl-Helfferich-Straße gesperrt werden. Der Dienstbetrieb auf der Inspektion war in dieser Zeit eingeschränkt, für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit eine Gefahr. Vor Ort war die Feuerwehr mit sieben Einsatzfahrzeugen und 27 Einsatzkräften.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder