Gebäudebrand

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 1191
Einsatzort Details

Landwehrstraße
Datum 14.05.2024
Alarmierungszeit 12:19 Uhr
Einsatzende 14:53 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 34 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Stadtmitte 2
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Am frühen Dienstagnachmittag (14.05.2024) kam es zu einem längeren Feuerwehreinsatz in der Landwehrstraße. Mehrere Bürger meldeten über Notruf Flammen aus einem leerstehenden Gebäude zwischen dem Schulzentrum und der Asylunterkunft. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte nicht das leerstehende Wohnhaus, sondern der angrenzende Schuppen. Unter Atemschutz und mit zwei handgeführten Strahlrohren ließ der Einsatzleiter einen Löschangriff von der Landwehrstraße sowie über den Schulhof des Schulzentrums vornehmen. Durch diese einsatztaktischen Maßnahmen konnte der Brand zügig unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindern. Um an die versteckten Glutnester zu gelangen deckte die Feuerwehr den Schuppen mit Löschschaum ab. Die Wasserversorgung konnte über einen Unterflurhydranten in der Landwehrstraße sowie einem Überflurhydranten im Schulhof sichergestellt werden. Während des Feuerwehrwehreinsatzes war die Landwehrstraße zwischen der Branchweilerhofstraße und dem Parkplatz am Bahnhaltepunkt Böbig komplett gesperrt. Zur Brandursache und des Sachschadens können von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Bei dem Einsatz erlitt ein Kamerad medizinische Probleme und wurde vor Ort von Ersthelfern der Feuerwehr und dem Rettungsdienst versorgt. Ein Transport in ein Krankenhaus war nicht erforderlich.

Im Einsatz standen 25 Einsatzkräfte mit fünf Einsatzfahrzeugen, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen, die Polizei mit einer Funkstreifenwagenbesatzung zusammen mit Mitarbeitern des städtischen Gebäudemanagement.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder