Fahrzeugbrand


Einsatzart: Brandeinsatz > Fahrzeugbrand Zugriffe: 1473
Einsatzort: Autobahn 65
Datum: 11.08.2020
Einsatzbeginn: 15:42 Uhr
Einsatzende: 17:22 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Stadtmitte 2
Löschzug Lachen-Speyerdorf
Brandeinsatz

Einsatzbericht :

 

Zwischen der Anschlussstelle Neustadt-Nord und Neustadt-Süd ereignete sich heute Nachmittag ein Fahrzeugbrand. Die Feuerwehr konnte auf Sicht anfahren, da bereits eine große Rauchsäule zu sehen war. Der Fahrzeugführer konnte seinen Audi noch auf die Standspur lenken und mit seinem Beifahrer das Fahrzeug verlassen. Dieses stand in kurzer Zeit in Vollbrand, so dass das Feuer auf dem trockenen Seitenstreifen übergriff. Durch den Funkenfug entzündet sich auch der gegenüberliegende Mittelstreifen der Autobahn. Dies wurde vom Löschzug Lachen-Speyerdorf bekämpft. Den Fahrzeugbrand sowie den Seitenstreifen übernahmen die Kräfte der Stadtmitte. Insgesamt setzte die Feuerwehr drei Trupps unter Atemschutz mit drei Strahlrohren zur Brandbekämpfung ein. Bis zur Abböschung des Mittelstreifens musste die Autobahn komplett in alle Richtungen gesperrt werden, was zu einem größeren Rückstau führte. Bis zum Abtransport des verbrannten Audis durch einen Abschleppdienst war die Autobahn in Richtung Karlsruhe gesperrt. Danach konnte der Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbei geleitet werden. Ob ein technisches Problem die Ursache war, ist unbekannt. Beide Insassen blieben unverletzt. Bis zum Eintreffen der Autobahnmeisterei sicherte die Feuerwehr die Gefahrenstelle ab, da durch den Brand der Straßenbelag erheblich beschädigt wurde. Im Einsatz war die Feuerwehr mit sieben Einsatzfahrzeugen und 32 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen, die Autobahnpolizei mit drei Einsatzfahrzeugen und die Autobahnmeisterei mit einem Fahrzeug.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder