Verkehrsunfall

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe 2112
Einsatzort Details

Landstraße 516
Datum 22.05.2021
Alarmierungszeit 16:51 Uhr
Einsatzende 18:45 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 54 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Stadtmitte 2
Löschzug Süd
Medienteam
Technische Hilfe

Einsatzbericht

Zwei verletzte Personen, davon eine mit leichten und eine mit mittelschweren Verletzungen, ist die Bilanz eines weiteren Verkehrsunfalls am Samstagnachmittag im Raum Neustadt. Ein BMW X3 Fahrer befuhr die Landstraße 516 von Edenkoben in Richtung Neustadt. Auf der Gegenfahrbahn kam Ihm ein Audi Q8 Fahrer entgegen. In Höhe eines Fliesenfachgeschäftes kam der Audi Fahrer immer mehr auf die Fahrbahnmitte und kollidierte mit dem X3 Fahrer. Warum der Audi in die Fahrbahnmitte kam, ist derzeit unklar und können von Seite der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Beide Fahrzeugführer konnten Ihre Wagen selbst verlassen und mussten nicht mittels technischen Rettungsgeräts befreit werden. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr sperrten die Fahrbahn gegen den fließenden Verkehr ab, stellten den Brandschutz sicher und kappten an beiden Fahrzeugen die Bordversorgung. Des Weiteren wurden am dem Q8 auslaufende Betriebsstoffe abgestreut und aufgenommen. Die ebenfalls mit angerückte Unterstützung, mit Rüstwagen RW 2, aus der Stadtmitte musste nicht mehr eingreifen und konnte die Einsatzstelle wieder früher in Richtung Hauptfeuerwache verlassen. Die Fahrer der beiden Fahrzeuge wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Der Audi-Fahrer kam mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 5“ in ein Krankenhaus nach Ludwigshafen und der BMW-Fahrer wurde bodengebunden in ein Krankenhaus nach Landau gebracht. Während der Unfallaufnahme durch die Polizei und bis die Fahrzeuge abgeschleppt wurden war die Fahrbahn voll gesperrt und der Verkehr über Diedesfeld umgeleitet. An der Einsatzstelle waren die Feuerwehr mit sieben Einsatzfahrzeugen und 22 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit zwei Fahrzeugen, der Abschnitt Gesundheit (Leitender Notarzt, organisatorischer Leiter), der Rettungshubschrauber Christoph 5 mit Notarzt, die Polizei mit einem Streifenwagen und zwei Abschleppwagen für die Fahrzeugbergung.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder