Gewässerverfärbung

Gefahrgut > sonstiger Gefahrgut-Einsatz
Zugriffe 1571
Einsatzort Details

Speyerbach
Datum 19.04.2021
Alarmierungszeit 11:39 Uhr
Einsatzende 12:35 Uhr
Einsatzdauer 56 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Gefahrstoffzug
Kleinalarm Verwaltung
Technische Hilfe

Einsatzbericht

Am späten Montagmorgen verfärbte sich, kurzzeitig der Speyerbach im Bereich des Ordenswalds rotbraun. Ursache war eine technische Störung im Wasserwerk Ordenswald. Rückspülwasser wurde in den Bachlauf eingeführt was zur Verfärbung führte. Turnusgemäß müssen die Filter rückgespült werden, durch die das gewonnene Trinkwasser von neun Brunnen fließe. Nach Informationen des Energieversorgers gelange das Wasser nach dem Rückspülen in ein Absetzbecken und läuft von dort als klares Wasser in den Speyerbach. Heute Morgen war versehentlich ein Schieber geöffnet, sodass das Eisen- und Manganhaltige Wasser den direkten Weg in den Bachlauf nahm. Die Stoffe stammen aus der Trinkwassergewinnung und sind natürliche Bestandteile des geförderten Rohwassers. Diese sind nicht schädlich und völlig untoxisch. Nach der Feststellung der Störung unterrichtet der Energieversorger umgehend die Obere- und unter Wasserbehörde, die Feuerwehr sowie den Zweckverband Reh- / Speyerbach. Nach Rücksprache mit den Behörden und dem Energieversorger über die Ursache und Einleitung des Produktes waren keine einsatztechnischen Maßnahmen einzuleiten. Um ungewollte weitere Alarmierungen, wegen der starken Verfärbung, in den angrenzenden Kommunen des vorbeifließenden Speyerbach zu vermeiden, wurden diese von den Neustadter Kameraden in Kenntnis gesetzt. 

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder