Rauchwarnmelder

Brandeinsatz > Rauchwarnmelder
Zugriffe 718
Einsatzort Details

Heinrichstraße
Datum 07.05.2024
Alarmierungszeit 02:42 Uhr
Einsatzende 03:36 Uhr
Einsatzdauer 54 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Löschzug Lachen-Speyerdorf
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Am frühen Dienstagmorgen (07.05.2024) verhinderte ein aktivierter Rauchwarnmelder einen größeren Brand. An einer Gastherme im zweiten Obergeschoß des Mehrparteienwohnhauses kam es, aus noch ungeklärter Ursache, zu einem Schmorbrand. Die Bewohnerin wurde durch die Rauchwarnmelder aufmerksam und setzte den Notruf ab. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Schmorbrand bereits durch die Bewohnerin gelöscht. Die Feuerwehr schloss den Gashaupthahn und nahm die Therme, bis zur Abklärung durch eine Fachfirma, außer Betrieb. Parallel ließ der Einsatzleiter die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter belüften. Die Bewohnerin zog sich leichte Verletzungen zu und kam zur weiteren medizinischen Abklärung in ein Krankenhaus. Von Seiten der Feuerwehr konnte der Einsatz nach einer dreiviertel Stunde abgeschlossen werden.

Dieser Einsatz zeigt mal wieder, dass Rauchwarnmelder Leben retten und bei frühzeitiger Reaktion größerer Schaden vermieden werden kann.

Im Einsatz standen 16 Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen, Polizei und Rettungsdienst.