Personensuche

Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
Zugriffe 1514
Einsatzort Details

Hellerhütte
Datum 23.02.2024
Alarmierungszeit 15:57 Uhr
Einsatzende 17:52 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 55 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Stadtmitte 2
FW Lambrecht
Technische Hilfe

Einsatzbericht

Am späten Freitagnachmittag (23.02.2024) konnte noch vor Einbruch der Dämmerung eine Personensuche in Gemeinschaftsarbeit von der Feuerwehr Neustadt, Feuerwehr Lambrecht und der Polizei erfolgreich abgeschlossen werden. Kurz vor 16.00 Uhr forderte die Polizei die Unterstützung der Feuerwehr Neustadt zu einer Personensuche in der Umgebung der Hellerhütte an. Zwei Personen waren mit ihrem Microcar über das Beerental in Lambrecht zur Hellerhütte gefahren. Auf dem Rückweg fuhren sie sich mit dem Fahrzeug fest. Da sie alleine nicht mehr fortkamen, kontaktierten sie die Polizei. Diese zog gleich die Feuerwehr hinzu. Nach der Lagebesprechung an der Hütte mit allen Beteiligten machten sich die Einsatzkräfte mit Kleinfahrzeugen und zwei Kradmeldern auf die Suche der Festsitzenden. Nach erneuter Kontaktaufnahme mit den Gestrandeten stellte sich heraus, dass die Örtlichkeit bereits Richtung Lambrecht liegt. Der örtliche Einsatzleiter ließ über die Feuerwehreinsatzzentrale den Wehrführer der Feuerwehr Lambrecht kontaktieren. Dieser alarmierte eine Geländewagenbesatzung, welche über das Beerental in Richtung der Neustadter Kameraden anrückten. Gegen 17:16 Uhr trafen die Lambrechter Kameraden auf die Personen und das Fahrzeug. Die Kameraden schafften es alleine das festsitzende Fahrzeug wieder flott zu bekommen. Sie fuhren mit den gestrandeten durch den Wald nach Iptestal, wo die Polizei wartete. Da die Lambrechter Kameraden die „Bergung“ alleine bewältigen konnten, rückten die Neustadter wieder in die Hauptfeuerwache ein. Durch die gute Zusammenarbeit konnte der Einsatz nach knapp zwei Stunden abgeschlossen werden.

Microcar ist ein Leichtkraft – Fahrzeug mit 45km/h und einem Leergewicht von 350 kg. Es kann mit den Führerschein AM gesteuert werden.

Die Feuerwehr war mit zwanzig Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen, darunter zwei Geländemaschinen, dem zuständigen Revierförster und mit der Polizei im Einsatz.