Küchenbrand

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 951
Einsatzort Details

Karl-Helfferich-Straße
Datum 15.08.2022
Alarmierungszeit 12:31 Uhr
Einsatzende 13:18 Uhr
Einsatzdauer 47 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Stadtmitte 1
Brandeinsatz

Einsatzbericht

 

Am frühen Montagnachmittag (15.08.2022) rückten die Rettungskräfte zu einem gemeldeten Wohnungsbrand in die Karl-Helfferich-Straße aus. In einer Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrparteienwohnhaus brach in der Küche ein Brand aus. Die Bewohnerin stellte Essen auf den Herd und war kurz in einem anderen Zimmer. Als sie wieder in die offene Küche welche ins Wohnzimmer übergeht betrat, brannte es in der Küchenzeile. Sie setzte umgehend den Notruf ab, schloss die Wohnungstür und wartete auf die Rettungskräfte. Damit beim Betreten der Wohnung kein Brandrauch ins Treppenhaus gelangte, setzte die Feuerwehr einen Rauchschutzvorhang. Unter Atemschutz ging der Einsatztrupp mit einem handgeführten Strahlrohr in die Wohnung und leitete die Brandbekämpfung an der Küchenzeile ein. Parallel zu diesen Einsatzmaßnahmen ließ der Einsatzleiter ein Hubrettungsfahrzeug auf der Rückseite des Gebäudes in Stellung bringen, um bei Bedarf von dort aus ein Löschangriff einzuleiten. Des Weiteren evakuierte die Feuerwehr vorsorglich das Mehrparteienhaus. Den Brand hatte die Feuerwehr nach zehn Minuten unter Kontrolle und kurz danach komplett gelöscht. Mit der Wärmebildkamera wurde die Küche kontrolliert, verbrannte Gegenstände auf den Balkon verbracht und die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter belüftet. Aufgrund von Ablagerungen durch den Brand ist die Wohnung nicht mehr bewohnbar. Es entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Mit 28 Einsatzkräften und sieben Einsatzfahrzeugen war die Feuerwehr zusammen mit dem Rettungsdienst und der Polizei vor Ort. Während des laufenden Einsatz kam es zu Verkehrsbehinderungen.