Auf dem Dach gelandet

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe 648
Einsatzort Details

Autobahn 65
Datum 20.06.2022
Alarmierungszeit 08:54 Uhr
Einsatzende 10:44 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 50 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Stadtmitte 1
Löschzug Lachen-Speyerdorf
Technische Hilfe

Einsatzbericht

An der Anschlussstelle Neustadt-Süd in Fahrtrichtung Karlsruhe kam es kurz vor 9:00 Uhr am Montagmorgen zu einem Verkehrsunfall. Nach Polizeiangaben wollte eine 56-jährige Autofahrerin die Spur wechseln und übersah dabei eine auf der linken Spur fahrenden Wagen. Die 56-jährige Autofahrerin erschreckte und fuhr in die Mitteleitplanke. Durch den Aufprall überschlug sich ihr Fahrzeug und blieb auf dem Fahrzeugdach liegen. Der auf der linken Spur fahrende Fahrzeugführer kollidierte nur leicht mit der Fahrbahnbegrenzung. Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Fahrerin nicht eingeklemmt und bereits aus dem Unfallfahrzeug heraus. Sie kam nach der medizinischen Erstversorgung in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Der ebenfalls alarmierte Rettungshubschrauber brauchte nicht einzugreifen und konnte die Einsatzstelle wieder verlassen. Die Feuerwehr sicherte zusammen mit der Autobahnpolizei die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab und stellte den Brandschutz sicher. Ebenso wurde das Unfallfahrzeug auf auslaufende Betriebsstoffe kontrolliert. Zur Unfalldokumentation und Bergung des auf dem Dach liegenden Fahrzeuges musste die A65 kurzzeitig voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Neustadt-Nord abgeleitet. Die aufgrund der Alarm- und Ausrückeordnung für die Autobahn mitalarmierten Kräfte aus der Stadtmitte mussten nicht eingreifen und konnten wieder einrücken bzw. die Alarmfahrt abbrechen. Nach Eintreffen der Autobahnmeisterei übergab der der Einsatzleiter des Löschzug Lachen-Speyerdorf die Einsatzstelle an diese und rückten wieder ein.