Kaminbrand

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 1442
Einsatzort Details

Am Stentenwehr
Datum 11.03.2022
Alarmierungszeit 18:29 Uhr
Einsatzende 20:31 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 2 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Löschzug Mußbach
Löschgruppe Gimmeldingen
Löschgruppe Königsbach
Kleinalarm
Brandeinsatz

Einsatzbericht

An einem zweistöckigen Wohnhaus in der Straße am Stentenwehr im Ortsteil Mußbach kam es am frühen Freitagabend zu einem Kaminbrand. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte schlugen bereits Flammen von ca. ein Meter Höhe aus dem Kamin. Der Einsatzleiter ließ umgehend zwei handgeführte Strahlrohre vor und hinter dem Wohnhaus in Stellung bringen. Weitere Einsatztrupps kontrollierten die einzelnen Etagen und standen mit einem Kleinlöschgerät im Keller, an der Heizung, in Bereitschaft. Über die Feuerwehreinsatzzentrale forderte der Einsatzleiter ein Hubrettungsgerät aus der Hauptfeuerwache nach, sowie den zuständigen Schornsteinfeger zu verständigen. Über das Hubrettungsgerät und unter Atemschutz kehrten die Einsatzkräfte den Kamin durch. Über das Revisionstürchen im Keller, kontrollierte der Schornsteinfeger die Maßnahmen der Feuerwehr. Nach mehrfachem kehren hatten die Einsatzkräfte den Schornstein wieder frei. Durch die Hitzeeinwirkung entstand im Bereich des Revisionstürchens ein Riss. Nachdem das Wohnhaus mit einem Hochleistungslüfter belüftet war, waren keine weiteren Maßnahmen der Feuerwehr erforderlich. Während des Einsatzes war die Straße am Stentenwehr gesperrt. Im Einsatz war die Feuerwehr, der Rettungsdienst, die Polizei und der zuständige Schornsteinfeger.

 

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder