Wohnungsbrand

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 1289
Einsatzort Details

Probstgasse
Datum 04.11.2021
Alarmierungszeit 20:05 Uhr
Einsatzende 21:30 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 25 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Stadtmitte 2
Medienteam
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Keine Verletzten, aber Sachschaden ist die Bilanz eines Küchenbrandes in einem Mehrfamilienhaus im Ortsteil Haardt. Gegen 20:05 Uhr wurden die Rettungskräfte zu dem Wohnhaus an der Ecke Probstgasse / Mandelring alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr war ein Brand im Erdgeschoss der Wohnung erkennbar. Da den Einsatzkräften niemand öffnete, verschafften sich die Kräfte einen Zugang über die Abschlusstür. Unter Atemschutz mit Wasser am Strahlrohr ging der erste Trupp in die Wohnung und konnte nach kurzer Zeit den Brandherd im Küchenbereich lokalisieren. Nach wenigen Minuten konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Gleichzeitig durchsuchten weitere Atemschutztrupps die Brandwohnung nach Personen, welche sich aber nicht darin befanden. Eine Katze konnte von der Feuerwehr, unverletzt, aus der Wohnung geholt und der Besitzerin übergeben werden. Diese kam während dem laufenden Einsatz dazu. Parallel zu den Löschmaßnahmen kam ein Hochleistungslüfter zum Einsatz, um die Wohnung Rauchfrei zu bekommen. Um auch an die versteckten Glutnester im Küchenbereich zu gelangen, setzte der Einsatzleiter eine Wärmebildkamera ein. Durch die entstandene Rauchentwicklung ist die Wohnung zurzeit nicht bewohnbar. Was zu dem Brand im Bereich des Herdes führte, muss von einem Brandermittler der Polizei geprüft werden. Während des Einsatzes war die Ecke Mandelring / Probstgasse gesperrt. Im Einsatz standen die Feuerwehr mit sieben Einsatzfahrzeugen und 31 Einsatzkräften, zwei Rettungsfahrzeuge, der Notarzt, Abschnittsleitung Gesundheit (Leitender Notarzt, organisatorischer Leiter) sowie die Polizei mit einer Funkstreifenwagenbesatzung.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder