Gebäudebrand

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 3213
Einsatzort Details

Sauterstraße
Datum 24.04.2021
Alarmierungszeit 02:35 Uhr
Einsatzende 05:18 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 43 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Stadtmitte 1
Stadtmitte 2
Löschzug Mußbach
Höhensicherung
Facheinheit IuK
Medienteam
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Am frühen Samstagmorgen rückte die Feuerwehr zu einem Brandeinsatz in die Sauterstraße aus. Anrufer meldeten über Notruf einen Brand in der Schulturnhalle der dortigen Schöntalschule. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte konnte die Meldungen der Bevölkerung bestätigt werden. Auf dem Dach der Halle war bereits ein Feuerschein zu erkennen, sowie eine starke Verqualmung. Aufgrund dieser Rückmeldung an den Disponenten der Feuerwehreinsatzzentrale alarmierte dieser weitere Einsatzkräfte aus der Innenstadt nach. An dem Brandobjekt bildete die Einsatzleitung drei Brandabschnitte, je ein Abschnitt über den Schulhof von der Quellenstraße, ein Abschnitt über die Sauterstraße sowie am Turnhallenende zwischen Sportplatz und Halle. Über tragbare Leitern leiteten die ersten Trupps unter Atemschutz die Brandbekämpfung über das Flachdach ein. Diese wurden dann noch über die Drehleiter unterstützt. Das zweite Hubrettungsfahrzeug der Wehr kam am Kopfende der Turnhalle in Stellung, um einer etwaige schlagartige Brandausbreitung unverzüglich entgegenzuwirken. Parallel verschafften sich weitere Einsatztrupps unter Atemschutz mit Wasser am Strahlrohr einen Zugang ins innere der Halle. Den Brand, welcher aller Wahrscheinlichkeit in einem Geräteraum ausgebrochen war, hatte die Feuerwehr nach gut einer halben Stunde unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten, Kontrolle der Glutnester mit einer Wärmebildkamera und auseinander ziehen der verbrannten / verkohlten Gerätschaften dauerte noch eine knappe Stunde, bis Feuer aus gemeldet werden konnte. Um das Gebäude rauchfrei zu bekommen, kamen Hochleistungslüfter zum Einsatz. Die Löschwasserversorgung stellte die Feuerwehr über Unterflurhydranten in der Quellen- bzw. Sauterstraße sicher. Was zu dem Brand in den frühen Morgenstunden führte und zur Höhe des Sachschadens, müssen die Ermittlungen der Brandermittler der Kriminalpolizei abgewartet werden. Durch den Brandschaden ist die Turmhalle unbenutzbar und gesperrt. Mit Sicherheitstrupps hatte die Feuerwehr sieben Atemschutztrupps im Einsatz. Im Einsatz stand die Feuerwehr mit zehn Einsatzfahrzeugen und 60 Einsatzkräften, der Regelrettungsdienst mit einem Rettungswagen, welcher später durch die Schnelleinsatzgruppe Kleinalarm herausgelöst wurde, die Abteilung Gesundheit (Organisatorischer Leiter, Leitender Notarzt) zwei Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei sowie der Kriminaldauerdienst. Verletzt wurde bei dem fast dreistündigen Einsatz niemand.

Zur Sicherstellung des Schutzes der Bevölkerung in der Stadtmitte, während des laufenden Brandeinsatzes, besetzten die Einsatzkräfte des Löschzuges Mußbach die verwaiste Hauptfeuerwache für eventuelle Folgeeinsätze.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder