Fahrzeugbrand

Brandeinsatz > Fahrzeugbrand
Zugriffe 1822
Einsatzort Details

Autobahn 65
Datum 04.02.2021
Alarmierungszeit 09:16 Uhr
Einsatzende 10:27 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 11 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Stadtmitte 2
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Keine Verletzten, aber einen Totalschaden ist die Bilanz eines Fahrzeugbrandes heute Morgen auf der Autobahn 65. Ein Ehepaar befuhr mit ihrem Ford S-Max die Autobahn 65 in Fahrtrichtung Ludwigshafen und bogen an der Abfahrt Deidesheim in Richtung Bundestraße 271 ab. Auf der Überleitung zur Bundestraße bemerkten sie Rauch aus dem Motorraum und stellten unverzüglich das Fahrzeug an der Seite ab. Sie konnten noch ihre Utensilien aus dem Fahrzeug holen und den Notruf absetzen. Da es ortsfremde Personen waren stand die Örtlichkeit nicht hundertprozentig fest, sodass auch die Kameraden der Feuerwehr Deidesheim mitalarmiert wurden. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte der Brand bereits in den Innenraum übergegriffen. Polizei und Feuerwehr sicherten die Gefahrenstelle gegen den fließenden Verkehr ab, was zu einer Vollsperrung der Überleitung führte. Unter Atemschutz und dem Schnellangriff des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges hatten die Einsatzkräfte den Brand nach einer Viertelstunde unter Kontrolle. Die gezielten Nachlöscharbeiten im Motor- und Innenraum zogen sich noch einige Zeit hin. Parallel zur Brandbekämpfung streuten die Einsatzkräfte ausgetretene Betriebsstoffe ab. Die Kameraden der Feuerwehr Deidesheim mussten nicht mehr in das Einsatzgeschehen eingreifen. Die korrekte Reinigung der Fahrbahn übernahm die Autobahnmeisterei in eigner Regie. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um den Abtransport des defekten Ford. Brandursache ist nach ersten Erkenntnissen ein technischer Defekt. Während des Feuerwehreinsatzes war die Überleitung zur Bundestraße durch die Autobahnmeisterei komplett gesperrt. Im Einsatz standen der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen, die Autobahnpolizei, die Feuerwehr mit vier Einsatzfahrzeugen und 24 Einsatzkräften zusammen mit der Autobahnmeisterei.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder