Verkehrsunfall


Zugriffe 1305
Einsatzort Details

Kreisstraße 9
Datum 05.01.2021
Alarmierungszeit 22:17 Uhr
Einsatzende 23:22 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 5 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Löschzug Süd
Medienteam
Technische Hilfe

Einsatzbericht

Eine verletzte Person und ein wirtschaftlicher Totalschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles am späten Dienstagabend auf der Kreisstraße 9. Kurz unter der „Hambacher Mühle“ in Richtung „Hambacher Kreuz“ kam ein Mitsubishi Colt Fahrer mit seinem Fahrzeug, in dem sich noch ein Hund befand von der Fahrbahn ab. Er kollidierte mit einem, am Fahrbahnrand aufgestellten hölzernen Hinweisschild der Ortsgemeinde. Hinzugekommene Ersthelfer sicherten die Unfallstelle ab, setzten die Rettungskette in Gang und kümmerten sich um den Fahrer sowie dessen Hund. Der Fahrer konnte das Unfallfahrzeug eigenständig verlassen. Er kam nach der medizinischen Erstversorgung zur weiteren Abklärung in ein Krankenhaus. Der vierbeinige Mitfahrer blieb bei dem Unfall unverletzt und wurde durch Familienangehörige abgeholt. Die Feuerwehr leuchtete die Einsatzstelle aus, stellte den Brandschutz sicher und kappte die elektronische Bordversorgung des Mitsubishi. Während des laufenden Feuerwehreinsatzes und der Unfallaufnahme musste die Kreisstraße, nach Absprache mit der Polizei, zwischen dem Horstweg und dem „Hambacher Kreuz“ komplett gesperrt werden. Das Unfallfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Anschließend reinigte die Feuerwehr die Fahrbahn von herumliegenden Fahrzeugteilen. Was zu dem Unfall führte, sowie zur Höhe des Sachschadens können von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Im Einsatz stand die Feuerwehr mit fünf Einsatzfahrzeugen und 25 Einsatzkräften, eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen sowie die Abteilung Gesundheit (Leitende Notärztin, organisatorischer Leiter).

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder