Wohnungsbrand


Einsatzart: Brandeinsatz > Gebäudebrand Zugriffe: 1484
Einsatzort: Heidenbrunnenweg
Datum: 07.06.2020
Einsatzbeginn: 11:16 Uhr
Einsatzende: 12:17 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Stadtmitte 2
Medienteam
Brandeinsatz

Einsatzbericht :

Am späten Sonntagvormittag ereignete sich im Heidenbrunnenweg, im Schöntal, ein Wohnungsbrand, bei dem sich eine Person leichte Verletzungen zuzog. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte drang Qualm aus einem Fenster im ersten Obergeschoß. Drei weitere Personen sowie die leichtverletzte Person konnten das Gebäude vorab verlassen. Ausgerüstet mit Atemschutz und einem Hohlstrahlrohr eilte der erste Einsatztrupp in das Zimmer im ersten Obergeschoß. Dabei wurden die Kräfte durch einen weiteren Einsatztrupp unterstützt. Den Zimmerbrand hatte die Feuerwehr nach wenigen Minuten unter Kontrolle. Mit der Wärmebildkamera wurde das Zimmer überprüft und versteckte Glutnester abgelöscht. Parallel zu dem laufenden Einsatzmaßnahmen kam ein Hochleistungslüfter zum Belüften des Gebäudes zum Einsatz. Aufgrund der Rauchausbreitung ist das erste Obergeschoß nicht bewohnbar. Zur Höhe des Sachschadens und Brandursache können keine Angaben gemacht werden. Die Brandermittler der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Die verletzte Person kam mit Verdacht einer Rauchgasinhalation in ein Krankenhaus.  Am Einsatzort war die Feuerwehr sowie der Rettungsdienst mit drei Rettungswagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeuge, der leitende Notarzt, der organisatorische Leiter und die Polizei mit zwei Streifenwagenbesatzungen. Während des Einsatzes war der Heidenbrunnenweg komplett gesperrt.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder