Gasgeruch


Einsatzart: Gefahrgut > Gasgeruch Zugriffe: 1973
Einsatzort: Im Altenschemel
Datum: 22.05.2020
Einsatzbeginn: 01:17 Uhr
Einsatzende: 02:28 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Löschzug Lachen-Speyerdorf
Löschgruppe Duttweiler
Löschgruppe Geinsheim
Gefahrstoffzug
Technische Hilfe

Einsatzbericht :

 

Die Polizei informierte die Feuerwehr über einen extremen Gasgeruch an der Gaskugel im Industriegebiet Lachen-Speyerdorf. Aufgrund der Meldung verständigte der diensthabende Disponent in der Feuerwehreinsatzzentrale auch gleich den Bereitschaftsdienst des örtlichen Energieversorgers. Die Feuerwehr sperrte die Umgebung weiträumig ab, stellte den Brandschutz sicher und führte Gefahrstoffmessungen durch. Anhand der durchgeführten Messungen konnte die Ursache im Bereich des Flaschenlagers, des Betriebsgebäudes, lokalisiert werden. In dem Lager befand sich eine Flasche mit dem Geruchsstoff, welches dem Gas zugeführt wird, die eine Undichtigkeit aufwies. Da Gas geruchlos ist wird diesem ein Geruchsstoff zugeführt, damit man bei einer eventuellen Leckage das austretende Gas riechen kann. Dies riecht dann nach faulen Eiern. Während der Bereitschaftsdienst des Energieversorgers die Undichtigkeit der Flasche beseitigte, sicherte die Feuerwehr mit einem Wasserlüfter ab. Die betroffene Gasflasche kam in einen Behälter mit Bindemittel und wird über eine Fachfirma entsorgt. Auch die übrigen, in dem Lager befindlichen Gasflaschen wurden überprüft. Da vor Ort nicht alle Einsatzkräfte, welche nach der Alarm- und Ausrückeordnung alarmiert waren, rückten die Kräfte aus Duttweiler und Geinsheim nach der Lagefeststellung des Einsatzleiters und des Energieversorgers wieder ein. Bis zum Abschluss der Arbeiten blieben die Facheinheit und die örtliche Feuerwehr vor Ort.