Rauchmelder häuslich


Einsatzart: Brandeinsatz > Rauchmelder Zugriffe: 710
Einsatzort: Dr.-Nieder-Straße
Datum: 28.04.2020
Einsatzbeginn: 12:04 Uhr
Einsatzende: 13:15 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Löschzug Süd
Brandeinsatz

Einsatzbericht :

 

Noch während dem Rückbau der Gerätschaften vom Einsatz im Handwerkerpfad, kam es für die Einsatzkräfte zu einem Folgeeinsatz im Ortsteil Diedesfeld. Eine aufmerksame Nachbarin verhindert durch ihr vorbildliches Handeln größeren Schaden. Ein piepsender Heimrauchmelder aus dem Nachbarhaus weckte ihre Aufmerksamkeit. Sie schaute nach, nahm die Hausbesitzerin zu sich, verschloss das Haus und setzte unverzüglich die Rettungskette in Gang. Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte die Abschlusstür mit dem Schlüssel geöffnet werden. Unter Atemschutz sowie mit Wasser am Strahlrohr ging der erste Angriffstrupp in die Wohnung. Dabei kamen Ihnen schon Rauchschwaden entgegen. In der Küche konnte der Brandherd lokalisiert werden. Weitere Einsatzkräfte unter Atemschutz durchsuchten das Gebäude auf eventuelle weitere Personen. Außer drei Stubentigern befanden sich keine weiteren Personen in dem Wohnhaus. Die Stubentiger brachte die Feuerwehr ins Freie wo sie dann ihren eigenen Weg gingen. Den Küchenbrand hatte die Feuerwehr in kurzer Zeit unter Kontrolle und abgelöscht. Parallel kam ein Hochleistungslüfter zum Einsatz um das Gebäude zu belüfteten. Da in dem Haus die Türen offenstanden, lagerte sich der Rauch ab, was dazu führte, dass das Haus aktuell nicht bewohnbar ist. Dieser Einsatz zeigt wieder wie wichtig Heimrauchmelder und aufmerksame Nachbarn sind. Im Einsatz war der Löschzug Süd mit fünf Einsatzfahrzeugen und 27 Einsatzkräfte zusammen mit dem Rettungsdienst und der Polizei.