Waldbrand


Einsatzart: Brandeinsatz > Sonstiges Zugriffe: 1532
Einsatzort: Richtung Stabenberg
Datum: 15.04.2020
Einsatzbeginn: 14:12 Uhr
Einsatzende: 17:13 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Löschzug Mußbach
Löschgruppe Gimmeldingen
Löschgruppe Königsbach
Brandeinsatz

Einsatzbericht :

 

Ein aufmerksamer Bürger beobachtete von Mußbach aus, eine Rauchentwicklung aus dem Wald oberhalb von Königsbach. Unverzüglich setzte er einen Notruf ab und ließ die zuständigen Feuerwehren alarmieren. Oberhalb der Klausenkapelle in Richtung Stabenberg hatte sich eine Waldfläche von ca. 150 Quadratmeter entzündet. Bei dem Brand handelte es sich um ein Humusbrand, der sich in den Waldboden rein fraß. Die Brandstelle lag ca. 200 Meter abseits von einem Waldweg. Um ein weiteres Ausbreiten des Feuers zu verhindern, errichteten die Einsatzkräfte einen Damm um die Brandstelle. Damit die Brandfläche erfolgreich abgelöscht werden konnte, musste der Waldboden mit Waldbrandwerkzeug bearbeitet werden. Damit das Löschwasser richtig eindringen konnte wurde dem Löschwasser ein Netzmittel hinzugeführt und mit kleinen Strahlrohren aufgebracht. Damit jederzeit genug Löschwasser vorhanden war, ließ der Einsatzleiter einen Ringverkehr einrichten, um Löschwasser heranzubringen. Nach knapp zwei Stunden hatte die Feuerwehr den Brand abgelöscht und 4000 Liter Löschwasser aufgebracht. Danach kontrollierten die Einsatzkräfte intensiv die Einsatzstelle, damit auch alle Glutnester abgelöscht waren. Im Einsatz war die Feuerwehr mit sieben Einsatzfahrzeugen und 30 Einsatzkräften.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder