Kellerbrand


Einsatzart: Brandeinsatz > Gebäudebrand Zugriffe: 830
Einsatzort: Hermann-Ehlers-Straße
Datum: 10.11.2019
Einsatzbeginn: 17:35 Uhr
Einsatzende: 18:43 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Stadtmitte 2
Medienteam
Brandeinsatz

Einsatzbericht :

 

Gegen 17:35 Uhr am Sonntagnachmittag bemerkten die Bewohner, eines Einfamilienhauses in der Hermann-Ehlers-Straße, eine Qualmentwicklung im Bereich der Sauna im Keller. Unverzüglich setzten sie einen Notruf ab und warteten auf das Eintreffen der Rettungskräfte. Unter Atemschutz, mit Wasser am Strahlrohr gingen die Einsatzkräfte in den Keller vor, welcher schon sehr stark aufgeheizt war. Die noch laufende Sauna wurde abgeschaltet und der Schwelbrand mit einem Kleinlöschgerät abgelöscht. An dem sehr stark erhitzten Saunaofen musste die Holzverkleidung abgenommen und nach draußen transportiert werden. Hier löschte die Feuerwehr die Verkleidung mit dem Schnellangriff des Hilfeleistungslöschfahrzeuges ab. Den Saunabereich kontrollierten die Einsatzkräfte auf eventuelle versteckte Glutnester mit Hilfe einer Wärmebildkamera. Ursache für die Verqualmung könnte nach ersten Erkenntnissen ein Gegenstand gewesen sein, der auf dem Saunaofen lag und durch die Hitze des Ofens zu einem Schwelbrand führte. Der verqualmte Kellerbereich belüftete die Feuerwehr mit zwei Hochleistungslüfter. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens können keine Angaben gemacht werden. Während des Einsatzes war die Straße durch die Einsatzfahrzeuge blockiert. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Vor Ort waren die Polizei mit einer Streifenwagenbesatzung, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen sowie die Feuerwehr mit vier Einsatzfahrzeugen und 23 Einsatzkräften.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder