Geruchsbelästigung


Einsatzart: Gefahrgut > sonstiger Gefahrgut-Einsatz Zugriffe: 1536
Einsatzort: Otto-Dill-Straße
Datum: 05.06.2019
Einsatzbeginn: 22:39 Uhr
Einsatzende: 23:14 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Gefahrstoffzug
Kleinalarm
Technische Hilfe

Einsatzbericht :

Bewohner der Otto-Dill-Straße meldeten am späten Mittwochabend eine Geruchsbelästigung in der Straße. Vor Ort konnten die eingetroffenen Einsatzkräfte die Wahrnehmung der Anrufer bestätigen. Der geschulte Geruchssinn der Kräfte deutet auf ausgelaufenen Kraftstoff hin. Nach Absuche der Straße zusammen mit der Polizei, konnte ein Fahrzeug ausfindig gemacht werden, bei dem Betriebsstoffe ausgetreten waren. Die Verunreinigung auf der Straße streute die Feuerwehr mit speziellem Bindemittel ab. Die vor Ort befindliche Polizeistreife konnte den Halter ermitteln, der sich um die Ursache kümmert. Ursache konnte, bei der Witterung, ein zu voller Kraftstofftank gewesen sein, dadurch drückt sich der Kraftsoff über die Entlüftungseinrichtung nach außen. Die Feuerwehr weist daraufhin, dass bei den heißen Temperaturen der Kraftstofftank nicht bis an den Rand befüllt werden soll. Da sich Benzin und Diesel bei hohen Temperaturen ausdehnen, könnten sie ansonsten über die Entlüftungsöffnung aus dem Tank herausfließen, eine Verunreinig der Straße verursachen und sich unter Umständen sogar entzünden.