Verkehrsunfall


Einsatzart: Techn. Hilfe > Verkehrsunfall Zugriffe: 1182
Einsatzort: Gimmeldinger Straße (K21)
Datum: 19.05.2019
Einsatzbeginn: 15:07 Uhr
Einsatzende: 16:00 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Stadtmitte 1
Medienteam
Technische Hilfe

Einsatzbericht :

 

Am Sonntagnachmittag (19.05.2019) ereignet sich in der Kreisstraße 21 (K 21) ein Verkehrsunfall mit Beteiligung von zwei Personen. Ein PKW Fahrer befuhr mit seinem Subaru Forester, in dem sich noch eine weitere Person befand, die Gimmeldinger Straße in Richtung Gimmeldingen. Aufgrund von plötzlich eintretenden medizinischen Problemen des Fahrers, touchierte er die Verkehrsinsel in der Gimmeldinger Straße und prallte ca. 300 Meter weiter in Richtung Gimmeldingen an einen Mandelbaum. Durch den Aufprall lösten an dem Subaru die Sicherheitseinrichtungen (Airbags) aus. Ersthelfer und ein in der Nähe wohnender Feuerwehrkamerad kümmert sich umgehend um die beiden verletzten Personen und holten sie aus dem Unfallfahrzeug heraus. Nach der medizinischen Versorgung durch den Notarzt und der Besatzung von zwei Rettungswagen, mit Unterstützung der Feuerwehr, kamen beide in ein Krankenhaus. Parallel dazu sicherte die Feuerwehr die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und trennte die Bordelektronik des Unfallfahrzeugs. An dem Fahrzeug entstand laut Angaben der Polizei ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der Mandelbaum wurde ebenfalls komplett beschädigt und aus dem Wurzelwerk gerissen. Während des knapp 45-minütigen Einsatzes, war die K 21 zwischen Mandelring und Einmündung Gimmeldinger Straße voll gesperrt. An der Einsatzstelle waren die Feuerwehr mit sechs Einsatzfahrzeugen und 25 Einsatzkräften, die Polizei mit einer Streifenwagenbesatzung sowie der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen (RTW) und einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF).

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder