Verkehrsunfall


Einsatzart: Techn. Hilfe > Verkehrsunfall Zugriffe: 1040
Einsatzort: Autobahn 65
Datum: 03.12.2018
Einsatzbeginn: 02:12 Uhr
Einsatzende: 03:45 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Stadtmitte 2
Löschzug Lachen-Speyerdorf
Technische Hilfe

Einsatzbericht :

Eine leicht verletzte Person und ein Totalschaden das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Montagmorgen auf der Autobahn 65. Ein VW-Crafter Fahrer befuhr die Autobahn in Fahrtrichtung Karlsruhe. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam er mit seinem Transporter, zwischen den Anschlussstellen Neustadt-Süd und Edenkoben, nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb auf der Seite im Grünstreifen liegen. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte konnte sich der Fahrer, mit Hilfe von Ersthelfern aus dem Unfallfahrzeug befreien. Bei dem Unfall zog er sich leichtere Verletzungen zu und kam mit dem Rettungswagen zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und leuchtete diese aus. Da im ersten Moment unklar war ob sich noch weitere Personen in dem Transporter befanden wurde die Umgebung der Unfallstelle kontrolliert. Ebenso stellten die Kräfte den Brandschutz sicher. Mit der Seilwinde des Rüstwagens stellte die Feuerwehr das Unfallfahrzeug wieder auf die Räder. Während des Einsatzes und der Unfallaufnahme musste eine Fahrspur gesperrt werden. Nach den Feuerwehrmaßnahmen übernahm die Polizei die weitere Absicherung des Transporters bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes und der Autobahnmeisterei. Neben der Autobahnpolizei, dem Rettungsdienst, Notarzt und organisatorische Leiter war die Feuerwehr mit sechs Einsatzfahrzeugen und 35 Einsatzkräften an der Einsatzstelle. Die Aufgrund des Einsatzstichwortes mitalarmierten Kräfte aus der Hauptfeuerwache, mussten nach Rücksprache mit dem zuständigen Einsatzleiter an der Unfallstelle nicht mehr eingreifen und konnten wieder einrücken.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder