Verkehrsunfall


Einsatzart: Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung Zugriffe: 4991
Einsatzort: Autobahn 65
Datum: 24.03.2018
Einsatzbeginn: 22:49 Uhr
Einsatzende: 03:15 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Stadtmitte 1
Löschzug Lachen-Speyerdorf
Medienteam
Technische Hilfe

Einsatzbericht :

Fünf Personen davon drei Schwer- und zwei Leichtverletzte ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalles auf der Autobahn 65 am Samstagabend. Ein Honda Civic Fahrer befuhr mit seinem Fahrzeug, in dem sich noch weitere vier Personen befanden, die Autobahn in Fahrrichtung Süden. In Höhe der Überführung der Kreisstraße 1, zwischen den Anschlussstellen Neustadt-Nord und Neustadt-Süd, kam es zu einem Reifenschaden. Der Honda geriet außer Kontrolle, kollidierte mit der Leitplanke unter Brücke und schleuderte zurück auf die Fahrbahn. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren bereits Kräfte des Rettungsdienstes vor Ort. Die Feuerwehr sicherte umgehend die Unfallstelle ab und unterstützte den Rettungsdienst. Die Personen waren im Unfallfahrzeug nicht eingeklemmt und konnten ohne technisches Rettungsgerät befreit werden. Ebenso musste der Unfallbereich großräumig zur Unfalldokumentation ausgeleuchtet und ausgetretene Betriebsstoffe ab gestreut werden. Die fünf Verletzten kamen in Krankenhäuser nach Neustadt, Ludwigshafen und Landau. Aufgrund des Unfalles und der Einsatzmaßnahmen musste auch die Fahrtrichtung nach Ludwigshafen ab Neustadt-Süd komplett gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen und der Verkehr wurde großräumig umgeleitet. Nach der Dokumentation des Unfalles durch einen Sachverständigen übernahm die Feuerwehr die Grobreinigung der Fahrbahn und unterstützte den Abschleppdienst bei der Bergung des Hondas. An der Unfallstelle  waren die Feuerwehr mit 11 Einsatzfahrzeugen und 45 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit mehreren Rettungswagen (RTW), dem leitenden Notarzt, dem organisatorischen Leiter und die Polizei mit mehreren Einsatzfahrzeugen. Die Autobahnmeisterei sorgte für die Vollsperrung und die Reinigung der Autobahn durch eine Fachfirma. Ein Abschleppdienst aus Edenkoben übernahm die Bergung und den Abtransport des Unfallfahrzeuges.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder