Brandmeldeanlage

Brandeinsatz > Brandmeldeanlage
Zugriffe 2993
Einsatzort Details

Stiftstraße
Datum 18.03.2023
Alarmierungszeit 06:06 Uhr
Einsatzende 08:10 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 4 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Stadtmitte 1
Gefahrstoffzug
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Kurz nach 06:00 Uhr am Samstagmorgen löste die automatische Brandmeldeanlage des Klinikums in der Stiftstraße Alarm aus. Vor Ort wurde von den eingetroffenen Rettungskräften der aktivierte Melder in Augenschein genommen. Im Maschinenraum eines internen Hydraulikaufzuges war eine unter Druck stehende Hydraulikleitung geplatzt, was zu einer Dampfentwicklung und Aktivierung der Brandmeldeanlage führte. Die Feuerwehr setzte den Aufzug außer Betrieb, streute das, auf etwa zehn Quadratmeter und ca. zwei Zentimeter hochstehende Hydrauliköl im Maschinenraum ab. Parallel ließ der Einsatzleiter über das Klinikum den Haustechniker und Aufzugstechniker verständigen. Normalerweise wäre hier der Einsatz für die Feuerwehr beendet gewesen, da weitere Maßnahmen durch eine Fachfirma unternommen werden. Durch weitere Kontrolle stellte der Einsatzleiter fest, dass die Betonisolierschicht zur Zurückhaltung des Öles an einer Stelle defekt war. So konnte das Öl in den Betonboden ungehindert eindringen. Umgehend trugen die Einsatzkräfte weiteres Bindemittel auf und nahmen das mit Öl gebundene Bindemittel auf. Diese intensive Arbeit zog sich einige Zeit hin. Weiterführende Maßnahmen und Behebung des Schadens werden vom Service- und Haustechniker unternommen. Ursache war Augenscheinlich Materialermüdung. Nach zwei Stunden Arbeit konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden.

Im Einsatz war die Feuerwehr mit sechs Fahrzeugen und 23 Einsatzkräfte, der Rettungsdienst und die Polizei.