Unfall im Gleisbereich

Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
Zugriffe 3380
Einsatzort Details

Landwehrstraße
Datum 16.03.2023
Alarmierungszeit 02:01 Uhr
Einsatzende 03:13 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 12 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Stadtmitte 1
Medienteam
Technische Hilfe

Einsatzbericht

 

Am frühen Donnerstagmorgen (16.03.2023) informierte die Leitstelle der Deutschen Bahn die Intrigierte Leitstelle Ludwigshafen über einen möglichen Bahnunfall im Bereich des Bahnhaltepunktes Böbig in der Landwehrstraße. Ein Lokführer war mit seinem Güterzug in Richtung Kaiserslautern unterwegs. Vor dem Haltepunkt nahm der Lokführer ein Geräusch war, als wäre etwas überfahren worden. Er leitet eine Notbremsung ein und brachte den Zug zwischen dem Haltepunkt und Hauptbahnhof zum Stehen. Die verständigten Rettungskräfte von Landes- und Bundespolizei, Rettungsdienst und Feuerwehr eilten unverzüglich zum Haltepunkt Böbig. Den Güterzug kontrollierten die Einsatzkräfte auf beiden Seiten. Trotz intensiver Kontrolle konnten keine Anzeichen von menschlichen oder tierischen Spuren festgestellt werden. Auch das Ausleuchten der Bahngleise mit einem Hubrettungsgerät brachte keine neuen Erkenntnisse. Um den Lokführer kümmerte sich bis zum Eintreffen des Notfallmanager der DB-Cargo der Rettungsdienst. Im Bereich Böbig fand man einen metallischen Gegenstand. Ob dieser oder andere Gegebenheiten die Ursache war, muss noch abgeklärt werden. Da an dem Zug nichts Auffälliges zu erkennen war wurde der Einsatz für die Feuerwehr und den Rettungsdienst nach Rücksprache mit der Bundespolizei nach gut einer Stunde abgebrochen.

Im Einsatz stand die Feuerwehr mit zweiundzwanzig Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit zwei Rettungsfahrzeugen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, die Bundespolizei, die Landespolizei mit mehreren Funkstreifen und der Notfallmanager der Deutschen Bahn Cargo.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder