Auslaufende Betriebsmittel


Einsatzart: Gefahrgut > Öl / Benzin auf Straße Zugriffe: 750
Einsatzort: Gäustraße
Datum: 09.12.2019
Einsatzbeginn: 13:26 Uhr
Einsatzende: 17:29 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Löschgruppe Duttweiler
Löschgruppe Geinsheim
Gefahrstoffzug
Technische Hilfe

Einsatzbericht :

 

Aus noch ungeklärter Ursache trat aus einer sogenannten Baustellentankstelle, welche in einer Garage untergebracht war, Dieselkraftstoff aus. Dieser lief in die angrenzende Straßenregenrinne und weiter in den Kanal. Die alarmierten Kräfte von Geinsheim und Duttweiler verschafften sich ein Bild über die Lage, streuten die Verunreinigung ab und überprüften mit dem Mitarbeiter der Stadtentwässrung die örtliche Kläranlage. Während des laufenden Einsatzes kam der Firmeninhaber dazu und kümmerte sich um die Mobiltankstelle. Der örtliche Einsatzleiter forderte zur fachlichen Unterstützung die Facheinheit Gefahrstoffe nach. Die Kräfte unterstützten bei den weiteren einsatztechnischen Maßnahmen. Auf Anweisung des Mitarbeiters der Entsorgungsbetrieb spülte die Feuerwehr den Kanal, die Flüssigkeit wurde in einem externen Becken aufgefangen. Durch den anhalten Dauerregen verteilte sich die Dieselflüssigkeit, was zur Verschmutzung der Fahrbahn führte. Zur Reinigung wurde über die Feuerwehreinsatzzentrale eine Fachfirma hinzugezogen. Ebenso kam ein Mitarbeiter der Struktur und Genehmigungsdirektion Süd (SGD Süd) zur Einsatzstelle, der die Sache mit der Baustellentankstelle in Augenschein nahm und diese auch umgehend außer Betrieb nahm. Während der Reinigung der Fahrbahn kam es zu Behinderungen. Neben der Feuerwehr waren die Kriminalpolizei (Umweltdelikte), Stadtentsorgung, Polizei, SEG Süd und eine Fahrbahnreinigungsfirma vor Ort. Durch die Spülung des Kanals sowie Reinigung der Fahrbahn dauerte der Einsatz vier Stunden.