Beschädigte Gasleitung


Einsatzart: Gefahrgut > Gasgeruch Zugriffe: 1053
Einsatzort: An der Eselshaut
Datum: 16.11.2019
Einsatzbeginn: 10:08 Uhr
Einsatzende: 11:03 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Löschzug Mußbach
Löschgruppe Gimmeldingen
Löschgruppe Königsbach
Gefahrstoffzug
Facheinheit IuK
Medienteam
Technische Hilfe

Einsatzbericht :

Bei Aushubarbeiten eines Bauplatzes an der Eselshaut beschädigte der Baggerführer die ehemalige Gashausanschlussleitung. Noch während der Aktivierung der Rettungskette wurde, ein in der Nachbarschaft wohnender Feuerwehrkamerad auf die Lage aufmerksam und eilte zur Einsatzstelle. Die defekte Anschlussleitung verschloss er mit einer Kunststofftüte und verklebte diese. Dadurch konnte der Austritt stark reduziert werden. Von der eintreffenden Feuerwehr wurde die Gefahrenstelle abgesichert die Straße komplett gesperrt, sowie der Brandschutz sichergestellt. Die Leckage überprüften die Kräfte des Gefahrstoffzuges mit Messgeräten. Eine erhöhte Konzentration konnte nicht nachgewiesen werden, sodass eine Evakuierung im Umkreis der Einsatzstelle nicht erforderlich war. Der, über die Feuerwehreinsatzzentrale parallel mitalarmierte Notdienst des örtlichen Energieversorgers, kappte die defekte Gasleitung und setzte eine Blindmuffe auf. Ebenso stellten die Monteure den Hausanschluss auf der Straße ab. Nach den Maßnahmen des Energieversorgers konnte die Feuerwehr wieder zurückbauen und die Straße wieder freigeben. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Neben der Feuerwehr war die Polizei, eine Rettungswagenbesatzung, der leitende Notarzt und der organisatorische Leiter vor Ort. Während des Einsatzes war die Straße an der Eselshaut bis zur Kreuzung „Mußbacher Spinne“ komplett gesperrt.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder