Rauchmelder häuslich


Einsatzart: Brandeinsatz > Rauchmelder Zugriffe: 1158
Einsatzort: Böhlstraße
Datum: 21.03.2019
Einsatzbeginn: 13:11 Uhr
Einsatzende: 14:03 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Stadtmitte 1
Medienteam
Brandeinsatz

Einsatzbericht :

 

Aufmerksame Nachbarschaft und ausgelöste Heimrauchmelder verhinderten am frühen Donnerstagnachmittag einen Küchenbrand. Nachbarn wurden auf die piepsenden Rauchmelder im ersten Obergeschoß eines Mehrparteienwohnhauses aufmerksam, da niemand öffnete und ein Brandgeruch wahrnehmbar war, setzten sie die Rettungskette in Gang. Da auch auf klopfen der Feuerwehr niemand öffnete, setzten die Einsatzkräfte einen Rauchschutzvorhang an der Abschlusstür und öffneten die Tür mit Mitteln der Feuerwehr. Parallel ließ der Einsatzleiter einen zweiten Angriffsweg über ein Hubrettungsfahrzeug einleiten. In der Küche wurde der Angriffstrupp fündig. Auf einem eingeschalteten Elektroherd stand ein Topf mit Essen, welches bereits stark angebrannt war. Den Topf nahmen die Kräfte vom Herd, löschten die Überreste in der Spüle ab und schalteten den Herd ab. Mit einem Hochdrucklüfter belüftete die Feuerwehr die Wohnung. Während des laufenden Einsatzes trafen die Bewohner ein und waren überrascht über den Anblick der Feuerwehr. Dieser Einsatz zeigt wieder wie wichtig Heimrauchmelder und aufmerksame Nachbarn sind. Hierdurch konnte großer Sachschaden verhindert werden. Die Feuerwehr war mit fünf Einsatzfahrzeugen und 15 Einsatzkräfte zusammen mit dem Rettungsdienst und der Polizei an der Einsatzstelle.