Rauchmelder häuslich


Einsatzart: Brandeinsatz > Wohngebäude Zugriffe: 1310
Einsatzort: Kirchstraße
Datum: 17.10.2017
Einsatzbeginn: 17:27 Uhr
Einsatzende: 18:21 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte :

Stadtmitte 1
Brandeinsatz

Einsatzbericht :

Am Dienstagabend verhinderten ein aktivierter Heimrauchmelder sowie ein aufmerksamer Nachbar einen Küchenbrand. Der Nachbar wurde auf den ausgelösten Rauchmelder im zweiten Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses aufmerksam. Da niemand auf klopfen und klingeln öffnet, verständigte er die Rettungskräfte. Unter Atemschutz und mit Wasser am Strahlrohr verschaffte sich der Angriffstrupp, durch einschlagen eines kleinen Seitenfensters in der Eingangstür einen Zugang zur Wohnung. In der Küche befand sich auf einem eingeschalteten Herd ein Kochtopf mit bereits angebrannten Essen. Unverzüglich schaltete die Feuerwehr den Herd ab und entfernte den bereits sehr stark erhitzten Kochtopf. Mit der Wärmebildkamera wurde die Küche überprüft und die komplette Wohnung mit einem Hochleistungslüfter belüftet. Zum Zeitpunkt des Feuerwehreinsatzes befand sich keine Person in der Wohnung. Neben der Feuerwehr, die mit sieben Einsatzfahrzeugen und 31 Einsatzkräften, waren die Polizei und der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen an der Örtlichkeit.